Wie werden E-Handels Banktransaktionen durchgeführt?

May 17

 

E-Handel sind kommerzielle Aktivitäten aus der Ferne, die es ermöglichen, physische kommerzielle Aktivitäten in einer digitalen Umgebung fortzusetzen. Wer in das E-Handels System einsteigen möchte, sollte sich zunächst über die POS-Gebühren und Provisionen der Banken informieren. Wie im traditionellen Handel werden Handelsgeschäfte zwischen Unternehmen und Banken gegen bestimmte Gebühren fortgesetzt.

Wie funktionieren E-Handels Banktransaktionen?

Für POS-Geräte, die virtuelle Transaktionen zwischen Banken und Handelsunternehmen ermöglichen, wird eine Provision gezahlt. Virtuelle POS-Provisionen sind niedriger als physische Handelsunternehmen, die sehr hohe Provisionen zahlen. Es wird eine jährliche Abonnementgebühr gezahlt. Virtuelle POS-Geräte bringen als aktuelle Technologieprodukte kommerzielle Aktivitäten zu den Menschen. Wer seine kommerziellen Aktivitäten virtuell fortsetzen möchte, sollte Provisionen und Provisionskosten berücksichtigen. Ein virtuelles POS-Geschäftssystem, das Komfort für hochfunktionale Unternehmen bietet, kann für kleine Unternehmen eine Herausforderung darstellen.

Was ist POS? Wie kann ich virtuelle POS bekommen?

Virtual Pos ist ein mobiler Zahlungspunkt, der als Zahlungsbereich für diejenigen fungiert, die online einkaufen. Mobile POS-Geräte und virtuelle POS arbeiten mit der gleichen Technik. Es gibt nur einen Unterschied zwischen den beiden Systemen. Während in diesem virtuellen POS die gesamte Transaktion vom digitalen Bildschirm aus durchgeführt werden kann, muss eine Karte in das mobile POS-Gerät eingelesen werden. Damit Unternehmen virtuelle POS oder mobile POS nutzen können, müssen sie zunächst das System einrichten. Der schwierigste Schritt von E-Handels-Seiten ist die Installation der POS-Infrastruktur für virtuelle Zahlungsmethoden.

 

 Nach der Installation können Kreditkarten-, Debitkarten-, EFT- und Überweisungsmethoden sowie die Möglichkeit der Zahlung an der Tür verwendet werden. Virtuelle POS-Zahlungsmethoden, die ihre Tätigkeitsfelder von Tag zu Tag erweitern, bieten auch die Möglichkeit, das QR-Code-Zahlungssystem von mobilen Geräten aus zu nutzen. Unternehmen, die virtuelle POS-Abonnenten werden möchten, erwerben Geräte abhängig von der Zahlungsinfrastruktur, die sie in ihre Webseiten integrieren werden. Nachdem die Person die Bank oder das Finanzinstitut ausgewählt hat, mit dem er zusammenarbeiten möchte, beginnt er mit der Verwendung von POS. Unter den Online-Zahlungsmethoden ist die Verwendung von Kreditkarten üblich.

Wie hoch sind die Gebühren für virtuelle POS?

Die laufenden digitalen Zahlungsverfahren zwischen Handelsunternehmen und Banken nutzen sichere Infrastrukturen. Kreditkarten-, Debitkarten-, Zahlungsanweisungs- und EFT-Systeme können verwendet werden.

Was sind die Prognosen zur Zukunft des E-Handel?

Auch die sich schnell entwickelnden kommerziellen Aktivitäten von E-Handels Organisationen erweitern ihr Feld im Bereich der virtuellen POS-Nutzung von Tag zu Tag. Das Zahlungssystem Virtual Pos ist in Augmente-Reality-Anwendungen integriert. Zu den virtuellen Zahlungsmethoden gehören digitale Brieftaschen/Kryptowährungen, QR-Codes und mobile Zahlungsmöglichkeiten.